Tagesablauf

Balance zwischen Verpflichtungen und Freiräumen

Entspannung
Entspannung
Freispiel
Freispiel
Mittagessen
Mittagessen
Kursangebot (Theater-AG)
Kursangebot (Theater-AG)

Hausaufgaben

Die Hausaufgabenbetreuung in der OGS findet von Montag bis Donnerstag statt. Eine Teilnahme daran ist für alle Kinder verpflichtend. In der Regel erledigen die Kinder ihre Aufgaben in einer Gruppe, in der sie entweder von einer Erzieherin oder einer Lehrerin begleitet werden. Nach Schulschluss sind die Kinder angehalten ihre benötigten Arbeitsmaterialien mit in die OGS zu bringen. Ein späteres Holen der vergessenen Bücher, Hefte oder Arbeitsblätter aus den Klassen ist nur für die Kinder der ersten Klasse möglich, da in der Regel die Hausaufgaben in deren Klassenräumen gemacht werden. In ruhiger Atmosphäre werden die Kinder angeleitet und motiviert selbstständig und ordentlich zu arbeiten. Kindern, die Probleme mit der Konzentration haben, stehen Schallschutz- Kopfhörer zur Verfügung.

Im Regelfall sollen die Hausaufgaben im vorgegebenen Zeitrahmen (30 Minuten für die 1. und 2. Klasse, 60 Minuten für die 3. und 4. Klasse) weitgehend erledigt sein. Verschiedene Aufgaben wie z.B. Lesen in der ersten und zweiten Klasse, Auswendiglernen oder individuelles Üben sind jedoch in der OGS nicht zu leisten und liegen in der Verantwortung des Elternhauses. Fehlende Aufgaben vom Vortag oder aus Krankheitszeiten müssen unter Umständen ebenfalls im häuslichen Umfeld nachgearbeitet werden. Die „Hausaufgaben-Mitarbeiter“ kontrollieren die erledigten Aufgaben ansatzweise bzw. stichpunktartig und machen auf Fehler aufmerksam, welche je nach Art und Umfang korrigiert werden.

Das Hausaufgabenheft ist von den Kindern täglich zur Einsicht und Unterschrift vorzulegen und dient gleichzeitig dazu kurze Informationen über das Erledigte an das Elternhaus oder die Klassenlehrerin weiterzugeben.  Des Weiteren gibt die OGS täglich eine Rückmeldung über das Arbeitsverhalten der Kinder und den zur Erledigung der Hausaufgaben benötigten Zeitaufwand an das Lehrerkollegium weiter.

Wenn ein Hausaufgaben-Mitarbeiter die Hausaufgaben abbricht und dies im Hausaufgabenheft mitteilt sowie einen Strich mit der Beschriftung „Unterschrift der Eltern“ zeichnet, entscheiden die Eltern wie sie damit umgehen. Wird der Vermerk unterschrieben, so gilt die Hausaufgabe als erledigt und die Eltern übernehmen mit ihrer Unterschrift die Verantwortung für das weitere Vorgehen. Wird der Vermerk nicht unterschrieben, gilt die Hausaufgabe als nicht erledigt!

Im Falle eines krankheitsbedingten Personalmangels in der OGS bemühen sich das Lehrerkollegium, die Kolleginnen der Förderverein-Betreuung „Pappelino“ und das OGS-Team gemeinsam darum, die Hausaufgabenbetreuung trotzdem zu gewährleisten. Dennoch kann es unter Umständen vorkommen, dass Hausaufgaben an einzelnen Tagen zu Hause erledigt werden müssen. Dann erhalten die Eltern ein entsprechendes Informationsschreiben der OGS.


Mittagessen

In unserem “Restaurant“ haben die Kinder zwischen 12.20 und 14.00 Uhr Zeit, ihr Essen einzunehmen.

In Tischgruppen von bis zu 6 Kindern können sie sich aussuchen, mit wem sie beim Essen zusammensitzen möchten.

In der Gemeinschaft werden Tischmanieren und Essensregeln geübt.

Beim Mittagessen werden die Kinder von einer Erzieherin und der Küchenkraft begleitet und unterstützt.

Unser Essen wird von einer Cateringfirma warm angeliefert.


Freispiel

Die Kinder haben durch Unterrichtszeit, Mittagessen, Hausaufgaben und die Kurse einen großen Anteil an verplanter Zeit.

Die Zeit „dazwischen“ ist die wichtige Zeit des Freispiels.

Hierzu können sich die Kinder in den drei Funktionsräumen, in den Räumen des „Pappelino“ und dem Außengelände aufhalten.

Die Kinder sollen ihr Freispiel nach eigenen Vorstellungen gestalten und nutzen.

Dafür stehen ihnen diverse freie und angeleitete Spiel- und Gestaltungsangebote durch das Team zur Verfügung.


Kursangebote

Bei der Vorauswahl der Kurse achten wir darauf, dass die vielfachen Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt werden.

Anbei eine Auswahl an bisher angebotenen Kursen: Sport, Theater, Kinderparlament, Tanzen, Experimente, Kunst, Schulgarten, Hauswirtschaft, OGS-Zeitung.

Zu Beginn des Schulhalbjahres erhält jede Familie eine Übersicht der Kurse, die letztendliche Auswahl trifft der Schüler mit seinen Eltern. Es besteht keine Verpflichtung zur Wahl eines Angebots.

Die Kurse werden von qualifizierten Honorarkräften oder Erzieherinnen der OGS durchgeführt.

Für jedes Kind steht ein Kursangebot zur Verfügung, weitere Kurse können je nach freien Kapazitäten gewählt werden. Die Teilnahme an gewählten Kursen ist für das jeweilige Halbjahr verpflichtend.

Die Kosten für diese Angebote sind bereits im OGS-Beitrag enthalten.